Lärm in den Städten

von Klaus Miehling

In der Freiburger InZeitung Nr. 25 war ein Beitrag eines libanesischen Autors, der erahnen lässt, was mit der Massenmigration in Deutschland noch auf uns zukommt (S. 6). Der Autor beschreibt ausführlich den Lärm in den Städten seiner Heimat: Autofahrer, die immer einen Grund zum Hupen finden, schreiende Verkäufer, sich lautstark unterhaltende Menschen. Er wundert sich, dass man sich in Freiburg über Verkehrslärm aufregt und schließt: „Heutzutage verträgt man gar keine Geräusche mehr. Es stört wenn Leute draußen feiern, Kinder spielen, Musik von den Nachbarn, usw. Führt das nicht zu Isolation und Einsamkeit?“

Den Verzicht auf unnötigen Lärm nennt man in Deutschland Rücksichtnahme und Respekt. Und das führt nicht zu Isolation und Einsamkeit, sondern eher im Gegenteil, denn wer lärmt, macht sich unbeliebt. Hierzulande brauchen die Menschen Ruhe: wenn sie arbeiten, um sich dabei konzentrieren zu können, und wenn sie nicht arbeiten, um sich zu erholen.

Aber der Libanese kann sich freuen. Zwei Seiten später schreibt eine Frau aus Uganda: „Freiburg ist ähnlich wie mein Land, mit dem Lärm. […] es ist laut und das erinnert mich an mein Zuhause.“ Und eine aus Kamerun: „im Vauban [Stadtteil von Freiburg] […] hört es sich an wie zuhause. Es gibt immer jemanden der Gitarre spielt oder trommelt […] Es ist richtig laut.“

Am kommenden Mittwoch allerdings wird vor dem Verwaltungsgericht Freiburg über eine Klage gegen die Stadt wegen deren Untätigkeit am Lärmbrennpunkt Augustinerplatz verhandelt. Im günstigsten Fall wird das der Anfang vom Ende des Freiburger Lärmterrors sein.

ist deutscher Cembalist, Komponist und Musikwissenschaftler.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare mit [verlinkter] Werbung werden automatisch als Spam eingestuft und nicht veröffentlicht. Das Einkopieren fremder Texte und Verlinkungen sind untersagt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.