Konfliktpotential

von Klaus Miehling

„Der Islam gehört zu Deutschland“, nicht wahr? Zumindest gehören die hier lebenden Muslime, darunter viele Türken, zum Teil mit deutscher Staatsbürgerschaft, zu Deutschland. Wenn man dieser Meinung ist, und unsere Politiker sind es ja fast alle, dann gehört auch ein Mahnmal, wenigstens ein kleines, für den von Türken verübten Völkermord an den Armeniern nach Deutschland.

Ein solches wurde von einer Initiative in Köln auch aufgestellt – und von der Stadt mit ihrer „Eine-Armlänge-Abstand“-Bürgermeisterin wieder entfernt:

„Die Stadt Köln begründete die Entfernung unter anderem damit, dass ‚aufgrund des hohen Konfliktpotentials […] eine Erinnerung an den Genozid im öffentlichen Raum generell zu vermeiden‘ sei.“

http://www.citizengo.org/de/sy/161092-koeln-genozid-mahnmal-muss-wieder-aufgestellt-werden

Ein weiterer Kotau vor den Muslimen – denn das sind Türken in der Regel, während die meisten Armenier Christen sind.

Vielleicht haben Sie das schon einmal in einer Verbrauchersendung gesehen: Man gibt irgendwelchen Leuten auf der Straße Joghurts zum Verkosten. Was sie nicht wissen: Die Joghurts sind identisch, nur mit Lebensmittelfarbe unterschiedlich gefärbt. Trotzdem „schmecken“ die Leute einen Unterschied: rötliches Joghurt wird in der Geschmacksrichtung Erdbeere oder Himbeere, gelb gefärbtes als Zitrone wahrgenommen. Und ein Getränk „schmeckt“ unterschiedlich, je nachdem welche Farbe die Tasse hat! Dieses psychologische Phänomen dürfte auch erklären, warum immer noch so viele Leute CDU wählen. Diese Partei hat längst Positionen der SPD und der Grünen übernommen, aber weil sie mit dem alten Namen, also „schwarz“ gefärbt daher kommt, merken es viele Wähler nicht.

Meines Erachtens ist der Wandel in der CDU nur so zu erklären, dass linke Kräfte von langer Hand eine Unterwanderung der Partei organisiert haben, um den Feind von innen aufzulösen. Dazu gehört auch Angela Merkel. Eine Frau, die in der FDJ für Propaganda zuständig war, die niemals hätte studieren können, ohne ihre sozialistische Systemtreue bewiesen zu haben, und deren Eintritt in die CDU bei alten Bekannten Irritationen auslöste, „weil sie eher eine ‚weltanschauliche Nähe zu den Grünen‘ vermuteten“ (Schulte, Kontrollverlust, S. 107). Die alten DDR-Kader machen gerade aus der Niederlage einen Sieg, aus der BRD eine neue DDR. Wer ist da eigentlich wem beigetreten?

Bereits 2001 sprach der Jurist Mark Schneider von einer „Erosion des Rechtsbewusstseins“ – eine logische Folge des durch Gewaltmusik hervorgerufenen Werteverfalls. Da auch die meisten Politiker und Juristen mit Gewaltmusik sozialisiert wurden, ergab sich wiederum als logische Folge eine „Erosion des Rechtsstaats“, wie sie 2016 der Vorsitzende des Deutschen Richterbundes bemerkte. Somit ist es nicht erstaunlich, dass das Vertrauen der Bevölkerung in die Justiz schwindet:

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_83768414/umfrage-vertrauen-der-deutschen-in-den-rechtsstaat-schwindet-massiv.html

Ob bei diesen Vorzeichen die Organklage der AfD gegen die Bundesregierung Erfolg hat?

Die von den etablierten Parteien eingesetzten (!) Bundesverfassungsrichter werden vermutlich einen Weg finden, die Rechtsbrüche zu „legitimieren“ – oder die Klage gar nicht erst zur Entscheidung annehmen, wie sie es mit der Klage gegen die Euro-Politik getan haben. Möge ich mich irren!

ist deutscher Cembalist, Komponist und Musikwissenschaftler.

Eine erfolgreiche Klage würde jedenfalls nicht nur die Bundeskanzlerin als kriminelle Diktatorin dastehen lassen, sondern auch all jene moralisch rehabilitieren, die ihre Politik kritisierten, und die deswegen geächtet wurden oder gar ihren Arbeitsplatz verloren haben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare mit [verlinkter] Werbung werden automatisch als Spam eingestuft und nicht veröffentlicht. Das Einkopieren fremder Texte und Verlinkungen sind untersagt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.