“Rechtsextremismus-Experten” als Spezialeinheit für Propaganda

von Ulrich Püschel

Wissenschaftliches Arbeiten sieht anders aus

Die Sozialdemokratie legt einen strengen Maßstab bei jenen an, die sie als politische Gegner ausgemacht hat. Inflationär werden Zuschreibungen wie „antisemitisch“, „rechtsextrem“, „neonazistisch“ oder „faschistisch“ vergeben. Gestützt werden diese Zuschreibungen oft auf die pseudowissenschaftlichen Blogbeiträge und Aufsätze oder Handbücher parteinaher Vereine und angeblicher „Experten“.

Wer patriotische Medien will, muss diese auch unterstützen.
Abonniere jetzt das Magazin Info-DIREKT!

Die nötige Objektivität und emotionale Distanz zum Beobachtungsobjekt lassen diese „Experten“ zumeist gänzlich vermissen. Nicht selten kommen sie selbst aus eingeschworenen sozialistischen oder anarchistischen Kadern.
Wissenschaftlichkeit als Tarnanstrich

Die angeblichen „Experten“ von DÖW bis Mauthausen-Komitee sind keine unabhängige Instanz, sondern Gegner ihres „rechten“ Beobachtungsobjekts. Sie sind die Spezialeinheit einer Konfliktpartei in der politischen Auseinandersetzung. Mehr oder weniger geschickt wird von ihnen eine systematische Gleichsetzung von „patriotisch=rechts=rechtsextrem=nazistisch=Genozid“ betrieben. Das dabei (teilweise) bei Publikationen auf eine gewisse Methodik und eine wissenschaftlich klingende Ausdrucksweise achtgegeben wird, ist Teil der inneren Logik politischer Propaganda. Nur schlechte politische Propaganda ist auf den ersten Blick als solche zu erkennen; sie muss folglich entsprechend getarnt werden. In der halbprivaten Rechtsextremismusforschung ist der Anstrich wissenschaftlicher Auseinandersetzung ebendiese Tarnung.
Einseitige Suche nach Flöhen

Eine weitere Hauptregel politischer Propaganda besagt, dass die Flöhe immer nur im Pelz des Gegners, aber nie im eigenen gesucht und gefunden werden dürfen. Auf eine ernstgemeinte und fundamentale Kritik der „Experten“ an totalitären Strukturen abseits des Dritten Lagers wird man deshalb wahrscheinlich vergeblich warten müssen. Nur in wenigen Fällen wird – als Feigenblatt – der religiöse Fundamentalismus als Randbemerkung mitbehandelt. Schon die Herangehensweise und Quellenwahl ist zumeist derart einengend, dass das Ergebnis eigentlich bereits vorweggenommen ist.
Faschistische Methoden

Betrachtet man die Vorfälle im Vorfeld und Nachgang der niederösterreichischen Landtagswahl wird zudem deutlich, wie sich Journalisten, „Experten“ und Politiker wechselseitig in ihrer Wirkung verstärken und so einen Skandal erzeugen bzw. steigern können. Es bedarf dazu keiner Verschwörung im Hintergrund, die bewusst steuert. Jeder kennt seinen Platz selbst, weiß welche Rolle er zu spielen und wo er den politischen Gegner zu finden hat.

Die meisten der handelnden Akteure leisten ihren Beitrag im guten Glauben das Richtige zu tun. Man fühlt sich als tapferer Kämpfer gegen den angeblich aufkeimenden Faschismus und wird dabei selbst zu dem, was man verhindern möchte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu ““Rechtsextremismus-Experten” als Spezialeinheit für Propaganda

  1. Die Vorgehensweise und Argumentationen der sogenannten (Un)Demokraten, Sozialisten und
    ‚Gutmenschen‘ wird immer perfider. Alle, welche nicht ins linksideoligische Bild passen, werden
    als Rassisten, Nazis und dergleichen beschimpft. Dabei werden ‚gemäßigte‘ Gegner bestenfalls
    mit dem vermeintlichen Schimpfwort ‚Rechtspopulisten‘ belegt. Warum gibt es dann keine
    ‚Linkspopulisten‘? Dies zeigt, woher der Wind weht. Wenn dann noch, dank Merkel, die CDU
    inzwischen als Linkspartei bezeichnet werden muß, spricht das Bände. Nicht umsonst ver-
    kündete Merkel, daß im Koalitionsvertrag 70% linksextremistische und bestenfalls linkspopu-
    listische Grundsätze und SPD- Auffassungen aufgenommen wurden. Dies müßte bei jeder-
    mann/frau die Alarmglocken läuten müssen.

Kommentare mit [verlinkter] Werbung werden automatisch als Spam eingestuft und nicht veröffentlicht. Das Einkopieren fremder Texte und Verlinkungen sind untersagt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s