Klimadiskussion und Zitierkartell

von Christiph Heger

Die (angeblich) unbedingte Notwendigkeit, die Kohlendioxid-Emission zu verringern, um die Klimakatastrophe zu vermeiden (selbst wenn der Anteil der BR Deutschland an dieser Emission unmaßgeblich ist), wird uns in den „Qualitätsmedien“ wie ein Glaubenssatz vorgehalten, der keinen Widerspruch duldet. Obwohl Naturwissenschaftler von Beruf, halte ich mich bei diesem Thema zurück, und zwar seit bald 20 Jahren schon allein aus folgendem Grunde:

Damals war ich zeitweise als Mitarbeiter des „Sachverständigenrats für Umweltfragen“ tätig, einem Beratungsgremium der Bundesregierung – seinerzeit Bundeskanzler Schröder und Umweltminister Trittin – aus zwölf Professoren unterschiedlicher Fachrichtungen. Die rot-grüne Bundesregierung wünschte, daß der Umweltrat in seinem regelmäßig erstellten „Umweltgutachten“ die Senkung der Kohlendioxid-Emission möglichst dringend anmahnen sollte. Dem verweigerte sich der Umweltrat, obwohl er den Zusammenhang von Kohlendioxid-Emission und Klimawandel nicht grundsätzlich bezweifelte und sogar ein Mitarbeiter-Kollege von mir, der von einem der prominentesten Lehrstühle der „Klimawarner“ herkam, in einer sorgfältigen Ausarbeitung für den Umweltrat diesen Zusammenhang belegen wollte. Der Umweltrat hatte nämlich bemerkt, daß die ganze Klimadiskussion – auch die wissenschaftlich fachliche – in einer Art „Zitierkartell“ verlief, das andersdenkende Wissenschaftler ausschloß; er war mißtrauisch geworden und nicht bereit, das Thema als dringend und vorrangig in seinem Umweltgutachten zu behandeln.

Wie berechtigt das Mißtrauen gegen diese „Zitierblase“ (wie auch ganz ähnliche, z.B. in der deutschen Islamwissenschaft) ist, zeigen unter anderem folgende Beobachtungen:

  •  Zitate von einflußreichen „Klimawarner“, wie sie der Kölner AfD-Politiker Stephan Boyens in seinem anliegenden Vortrag auf Seite 26 f. bringt:

John Houghton, Vize-Präsident des IPCC 1994: „Solange wir keine Katastrophen ankündigen, wird niemand zuhören.“

Maurice Strong, erster UNEP-Direktor, mehrfach: „Besteht nicht die einzige Hoffnung für diesen Planeten in dem Zusammenbruch der industriellen Zivilisation? Liegt es nicht in unserer Verantwortung, dafür zu sorgen, dass dieser Zusammenbruch eintritt?“

Prof. Dr. H. Stephen Schneider, Lead Author in Working Group II of the IPCC, 1989: „Deshalb müssen wir Schrecken einjagende Szenarien ankündigen, vereinfachende, dramatische Statements machen und wenig Erwähnung irgendwelcher Zweifel, die wir haben mögen, … Um Aufmerksamkeit zu erregen, brauchen wir dramatische Statements und keine Zweifel am Gesagten. Jeder von uns Forschern muss entscheiden, wie weit er eher ehrlich oder eher effektiv sein will.“

  •  Winand von Petersdorff-Campen warnt in dem ebenfalls anliegenden Bericht aus den USA davor, sich mit Klimaforschern „anzulegen“:

„Mark Z. Jacobson, Energiefachmann der Stanford-Universität, hat die National Academy of Science und einen Forscher auf die Zahlung von zehn Millionen Dollar Schmerzensgeld wegen übler Nachrede verklagt. … Er fordert darin auch, die Institution soll einen wissenschaftlichen Aufsatz des verklagten Autors, der in dem Wissenschaftsjournal PNAS der Akademie erschienen ist, zurückziehen. In dem inkriminierten Papier widerspricht der leitende Autor Christopher Clack der von Jacobson propagierten These, die Vereinigten Staaten könnten mit Sonnen- und Windenergie sowie mit Wasserkraft den gesamten Energiebedarf des Landes von ungefähr 2050 an günstig decken. Clacks Aufsatz nennt 20 weitere Ko-Autoren, die gemeinsam zu dem Schluss kommen, dass Jacobsons Papier aus dem Jahre 2015 bedeutende Schwächen in der Analyse hat. Der Stanford- Wissenschaftler nutze ungeeignete Modelle, habe Fehler in den Modellen und ziehe unplausible und von seiner Forschung nicht gestützte Schlussfolgerungen.“

Es wundern einen dann auch nicht mehr die […] Berichte in SPIEGEL und FAZ vom 23. bzw. 29. Mai diesen Jahres, wie eine „Gender-Gaga-Fachstudie“ das Fachmagazin „Social Text“ zum Narren halten konnte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare mit [verlinkter] Werbung werden automatisch als Spam eingestuft und nicht veröffentlicht. Das Einkopieren fremder Texte und Verlinkungen sind untersagt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.